AGB

AGB 2017-03-30T13:28:21+00:00

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN 

Die Memberslounge.com GmbH ist Betreiber der Seite www.memberslounge.com.
Hierbei handelt es sich um ein Portal mit internem Bereich, das über verschiedene Domains als soziales Netzwerk im Internet erreichbar ist. Registrierte Mitglieder können sich einloggen und die Webseite und deren Dienstleistungen nutzen. Grundlage für den Zugang und die Nutzung von Memberslounge.com (ML) bilden diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Die AGB regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Mitglied/Nutzer und ML, unabhängig davon, unter welcher Domain sich der Nutzer registriert oder einloggt.

Die AGB haben Gültigkeit für sämtliche Inhalte, Funktionen und sonstige Dienste, welche ML für die Community zur Verfügung stellt. Sollten für spezielle Inhalte, Funktionen oder Dienste zusätzliche Bedingungen vereinbart werden müssen, wird ML den Nutzer rechtzeitig vor Nutzung darauf hinweisen.
Der Nutzer kann diese AGB jederzeit, auch nach Vertragsabschluss, über den auf der Startseite befindlichen Link “AGB” aufrufen, ausdrucken sowie herunterladen bzw. speichern.

1) Anmeldung

Um die Vorteile von Memberslounge.com nutzen zu können, müssen Sie sich zuvor für eine kostenpflichtige Mitgliedschaft auf der Webseite registrieren.
Zur Bewerbung zugelassen sind nur unbeschränkt geschäftsfähige, natürliche Personen. Minderjährigen ist die Teilnahme am ML-Netzwerk untersagt.
Die Anmeldung startet mit einem Registrierungsformular. Der Nutzer versichert, die dort abgefragten Daten wahrheitsgemäß und vollständig anzugeben, soweit diese nicht als freiwillige Angaben gekennzeichnet sind. Der Nutzer darf keine Künstlernamen, Pseudonyme, Abkürzungen im Vor- und Nachnamen oder sonstige Phantasiebezeichnungen verwenden. Ebenso untersagt ist es, einen Account mit fremden oder sonst unzutreffenden Angaben anzumelden.
Nach dem Abschicken des Registrierungsformulars erhält der Nutzer einen Eingangsbestätigungslink und die übermittelten Daten an die vom Nutzer angegebene E-Mail-Adresse.
Der Nutzer verwendet im Login-Bereich die bei der Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse und das von ihm gewählte Passwort, um das Portal zu besuchen.
Wird die Registrierung nicht vollständig durchgeführt oder wird eine Bewerbung abgelehnt, löscht ML den Account sowie die bis dahin gemachten Angaben.
Ein Anspruch auf Abschluss eines Nutzungsvertrages besteht nicht. ML kann eine Registrierung (sowohl eine Annahme einer Einladung, als auch eine Bewerbung) ohne Angabe von Gründen ablehnen. In diesem Fall löscht ML die durch den Nutzer mit dem Registrierungsformular übermittelten Daten.

 

2) Vertragsgegenstand

Über die Webseite stehen den Mitgliedern unterschiedliche Funktionen zur Nutzung zur Verfügung.
Der Anspruch auf Nutzung der Webseite und der Anwendungen besteht nur im Rahmen des aktuellen technischen Stands. Es kann dadurch bisweilen auch notwendig sein, Leistungen temporär zu beschränken – etwa im Hinblick auf Kapazitätsgrenzen, die Sicherheit, die Integrität der Server oder zur Durchführung technischer Maßnahmen im Interesse einer ordnungsgemäßen Erbringung der Leistungen. Insbesondere Wartungs-, Sicherheits- oder Kapazitätsbelange sowie Ereignisse, die nicht im Machtbereich der GmbH stehen, können zu kurzzeitigen Störungen oder zur vorübergehenden Einstellung der Webseite führen.
ML präsentiert den Mitgliedern über die Webseite, speziell im Bereich „ML Areas“, fremde Inhalte und Dienstleistungen. Die Präsentation dieser Fremdinhalte wird ML mit einem Hinweis (z.B „Angebote“) kennzeichnen. Wird im Zusammenhang mit einer solchen Angebotsanzeige der Abschluss eines Vertrages erforderlich, kommt dieser bei Abschluss zwischen dem Nutzer und dem jeweiligen Veranstalter/Verkäufer zustande. ML tritt lediglich vermittelnd auf. Etwaige Gewährleistungs- oder Mängelansprüche sind ausschließlich gegen den jeweiligen Veranstalter/Verkäufer geltend zu machen. Unsere Angebote gelten vorbehaltlich der Verfügbarkeit, Irrtum vorbehalten.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Vermittlung von Eintrittskarten durch die Memberslounge GmbH schicken wir Ihnen nach einer entsprechenden Anfrage separat zu.

 

3) Mitgliedschaft

Mitglied kann jede natürliche und juristische Person werden, die das 18. Lebensjahr vollendet hat. ML behält sich jedoch vor, aus wichtigem Grund die Mitgliedschaft von Personen abzulehnen. Das Mitglied versichert, dass alle von ihm gemachten personenbezogenen Angaben richtig sind und dass es ML Änderungen dieser Daten unverzüglich mitteilen wird.
Die Mitgliedschaft in der ML ist kostenpflichtig. Die genauen Kosten können jeweils unter www.memberslounge.com/mitglied-werden eingesehen werden.
Bei einer Kündigung vor Ablauf eines Kalenderjahres sowie bei Ausschluss des Mitglieds aufgrund Missbrauchs der Membercard besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des anteiligen Jahresbeitrags. Bei Verlust der Karte wird gegen eine Bearbeitungsgebühr von € 29,90 eine neue Membercard ausgestellt.
Nach Zahlungseingang und Ablauf der Widerrufsfrist wird dem neuen Mitglied seine Mitgliedskarte zugesandt. Die Mitgliedskarte bleibt im Eigentum von ML und ist bei Vertragsbeendigung oder anderweitiger Ungültigkeit der Mitgliedskarte unverzüglich zurückzugeben.

 

4) Bezahlung

Die Mitgliedsbeiträge sind im Voraus zu leisten. Der Erstbeitrag wird mit Vertragsschluss fällig. Folgebeiträge werden jeweils zu Beginn des Folgejahres/Folgemonats fällig. Die Kosten im Zusammenhang mit Zahlungen, insbesondere Kosten der Rücklastschriften mangels Deckung des vom Nutzer angegebenen Kontos und vergleichbare Gebühren, trägt das Mitglied.
Im Falle einer Bezahlung einzelner kostenpflichtiger Dienstleistungen aus dem Bereich „ML Areas“ mittels Kreditkarte ist ein Aufschlag von 3,5% der Rechnungssumme fällig. Etwaige anfallende Nebenkosten (Portokosten etc.) sind von dem Mitglied zu tragen.

 

5) Membercard

ML bietet den Mitgliedern zur Nutzung der Angebote und Dienstleistungen eine Karte (Membercard) an. Diese beinhaltet diverse Leistungen sowie weitere Vorteile bei den Vertragspartnern der ML. Informationen zu den Leistungen der ML, den Vertragspartnern, Mitgliedschaftsbeiträgen sowie den Bedingungen sind im Bereich „ML Areas“ näher beschrieben.

 

6) Vertragsdauer

Die Vertragslaufzeit einer Mitgliedschaft beträgt je nach Mitgliedschaftsmodell zwischen drei Monaten und einem Jahr. Sie beginnt mit der Ausstellung der Karte (Membercard). Die Mitgliedschaft verlängert sich jeweils um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht 4 Wochen vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird.

 

7) Ordentliche Kündigung / Kündigung aus wichtigem Grund

Die Kündigungsfrist beträgt 4 Wochen.
Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund für beide Parteien bleibt hiervon unberührt. Zudem hat ML das Recht, Nutzer bei schwerwiegenden Verstößen („Folgen bei Verstößen durch einen Nutzer“) von der Nutzung des Portals auszuschließen.
Die Kündigung bedarf der Schriftform.
Mit der erfolgten Kündigung eines Mitgliedsvertrags werden der Account des Nutzers und alle personenbezogenen Daten des Nutzers dauerhaft gelöscht. Den Erhalt des Newsletters der ML muss das Mitglied gesondert kündigen.

 

8) Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:
Memberslounge.com GmbH
Neuer Wall 63
20354 Hamburg
Fax: +49 40 18155252
E-Mail: service@memberslounge.com

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.
Besondere Hinweise
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Ende der Widerrufsbelehrung

 

9) Datenschutz

Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten durch ML richten sich nach den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen, der Allgemeinen Datenschutzinformation zur Nutzung der Webseite sowie der durch die Nutzer erklärten Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten.

 

10) Pflichten der Nutzer

Das von den Mitgliedern bei der Anmeldung gewählte Passwort ist vertraulich zu behandeln. Das Mitglied versichert, weder das Passwort einem Dritten mitzuteilen noch Dritten den Zugang zu fremden Daten zu ermöglichen. Mitglieder sind verpflichtet, ML umgehend darüber zu informieren, wenn die Vermutung besteht, dass ein Dritter Kenntnis von Zugangsdaten hat und/oder einen Account missbraucht.
Es ist untersagt, beleidigende oder verleumderische Inhalte auf dem Portal zugänglich zu machen, unabhängig davon, ob diese Inhalte andere Nutzer, ML-Mitarbeiter oder andere Personen oder Unternehmen betreffen. Weiterhin ist es untersagt, Inhalte über das ML-Netzwerk zugänglich zu machen oder diese zu verbreiten, wenn mit diesen gegen gesetzliche Vorschriften, Rechte Dritter oder gegen die guten Sitten verstoßen wird.
Über die Webseite zugänglich gemachte Inhalte dürfen nicht ohne Zustimmung von ML kopiert, verbreitet oder anderweitig öffentlich zugänglich gemacht werden. Verboten ist insbesondere der Einsatz von Computerprogrammen zum automatischen Auslesen von Daten, wie z.B. Crawlern (alias Spider oder Robot, kurz: Bot).

 

11) Folgen bei Verstößen durch einen Nutzer

ML verhängt Sanktionen gegen Mitglieder, soweit sich seitens der ML konkrete Anhaltspunkte ergeben, dass diese gegen gesetzliche Vorschriften, Rechte Dritter und/oder die guten Sitten verstoßen. Wurde ein Mitglied gesperrt oder gekündigt, ist es ihm untersagt, sich erneut zur Aufnahme zu bewerben.

 

12) Haftungsfreistellung durch den Nutzer

Machen Dritte gegenüber ML Ansprüche geltend, die aus einer Verletzung ihrer Rechte durch von einem Nutzer innerhalb des ML-Netzwerks eingestellte Inhalte oder die aus dessen sonstiger Nutzung der über das ML-Netzwerk zur Verfügung stehenden Anwendungen resultieren, so stellt der rechtsverletzende Nutzer ML von diesen Ansprüchen frei. Der Nutzer übernimmt die alleinige Verantwortung und trägt somit die Kosten einer notwendigen Rechtsverteidigung von ML einschließlich sämtlicher Gerichts- und Anwaltskosten in gesetzlicher Höhe. Ausnahme: Die Rechtsverletzung ist auf kein schuldhaftes Verhalten des Nutzers zurückzuführen. Der Nutzer ist verpflichtet, ML für den Fall einer Inanspruchnahme durch Dritte unverzüglich, wahrheitsgemäß und vollständig sämtliche ihm zur Verfügung stehenden Informationen mitzuteilen, die für eine Prüfung der Ansprüche und eine Verteidigung erforderlich sind. Darüber hinausgehende Schadensersatzansprüche von ML gegenüber dem Nutzer bleiben unberührt.

 

13) Beschränkte Haftung durch die ML

Gegenüber Nutzern haftet ML uneingeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen sowie für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung sowie Arglist beruhen. Darüber hinaus haftet ML uneingeschränkt für Schäden, die von der Haftung nach zwingenden gesetzlichen Vorschriften, wie dem Produkthaftungsgesetz, umfasst werden sowie im Fall der Übernahme von Garantien.
Für solche Schäden, die nicht von Absatz 1 erfasst werden, bestehen Ansprüche gegen ML (einschl. deren Erfüllungsgehilfen) nur, wenn und soweit eine wesentliche Vertragspflicht/Kardinalpflicht verletzt worden ist. Für diesen Fall haftet ML der Höhe nach beschränkt auf die vertragstypisch vorhersehbaren Schäden.
Im Übrigen ist eine Haftung ausgeschlossen.

 

14) Sonstiges

ML behält sich vor, Bestimmungen dieser AGB jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern, es sei denn, dass dies für das Mitglied nicht zumutbar ist.
ML wird den Nutzer rechtzeitig über die Änderungen informieren. Widerspricht das Mitglied der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von zwei (2) Wochen nach Empfang der E-Mail, gelten die geänderten AGB als angenommen. ML verpflichtet sich, das Mitglied gesondert auf die Bedeutung der Zweiwochenfrist und des Verhaltens hinzuweisen.
Widerspricht der Nutzer der Geltung der neuen AGB innerhalb der Frist, bleibt ML befugt, das Vertragsverhältnis mit dem Nutzer ordentlich mit einer Frist von vierzehn Tagen zu kündigen.
Zum Zwecke der Vertragserfüllung und damit zur Erbringung der vertraglich von ML geschuldeten Leistung kann sich ML auch Dritter als sogenannte Erfüllungsgehilfen bedienen.
Auf die vorliegenden AGB und die vertragliche Beziehung zwischen ML und dem Mitglied findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.